Kontakt

Gemeinde Immendingen
Hindenburgstraße 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 24-0
Fax: (0 74 62) 24-224


Öffnungszeiten

Nach Anmeldung.


Heimatmuseum

Das Heimatmuseum

Hipparion

Fossilfunde

Maria-Hilf-Bild vom ehem. Kloster Amtenhausen

Produkte der ehem. Maschinenfabrik

Ausstellungsraum der Narrenzunft

Das Heimatmuseum ist ein abwechslungsreiches Spiegelbild der Geschichte und der Landschaft rund um Immendingen:

  • der Geschichte eines reichsritterschaftlichen Dorfes im fürstenbergischen Umfeld, das wie nur wenige Orte überhaupt, zwei Ortsherren (Reischach/Schreckenstein) hatte und entsprechend zwei Schlösser besitzt
  • der Geschichte einer Gemeinde, deren Entwicklung seit dem 19. Jahrhundert durch Expansion gekennzeichnet war, durch wirtschaftlichen Aufschwung, der auf der Gründung der Maschinenfabrik und der Stellung Immendingens als Eisenbahnknotenpunkt seit dem Eisenbahnbau 1870/71 beruhte
  • einer Gemeinde, die in einer reizvollen Landschaft eingebettet liegt, und die mit dem Naturschutzgebiet rund um den Basaltkrater Höwenegg nicht nur eine Fossilfundstätte ersten Ranges, sondern auch ein höchst interessantes Refugium für Pflanzen und Tiere aufweist

Entnommen einem Vortrag des Kreisarchivars Dr. Hans-Joachim Schuster zum 10-jährigen Bestehen des Heimatmuseums:

Ein Schwerpunkt des Heimatmuseums sind die einzigartigen Fossilfunde vom Höwenegg, wo Grabungen in den 50er und 60er Jahren spektakuläre Funde - vom Urpferd Hipparion über Antilopen, Nashörner bis zum Säbelzahntiger und dem riesigen Urelefant - ans Tageslicht brachten.

Ein spezifisch Immendinger Thema ist der Ausstellungsbereich über die Geschichte des 1107 gegründeten Benediktinerinnenkloster Amtenhausen.

Ebenso wird die Geschichte und die hergestellten Produkte der 1835 im Oberen Schloss gegründete und später ins Untere Schloss verlegten Maschinenfabrik dargestellt, die bis in die 1980er Jahre das Wirtschaftsleben der Gemeinde wesentlich prägte.

Eine paläontologische Sammlung des Ehrenbürgers Pfarrer Josef Keller gibt Einblick in die Jahrmillionen lange Entwicklung der Pflanzenwelt Immendingens.

Eine Pilzsammlung von Herrn Jung ist ebenfalls im Heimatmuseum.

Auch die örtliche Fasnacht, die seit Generationen einen festen Bestandteil des Brauchtums im Jahreslauf der katholischen Baargemeinde Immendingen bildet, hat ihren Platz im Museum.

     
 
powered by KIRU