Bodenrichtwerte 2013 und 2014

Stand: 31.12.2014

Gemäß § 193 Abs. 3 in Verbindung mit § 196 des Baugesetzbuches (BauGB) hat der Gutachterausschuss der Gemeinde Immendingen die Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches und des § 12 der Gutachterausschussverordnung vom 11.12.1989 (GBl. S. 541), geändert durch Verordnung vom 15.02.2005, für die Jahre 2013 und 2014 am 05.11.2015 festgestellt.
 
Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte werden für baureifes und bebautes Land, gegebenenfalls auch für Rohbauland und Bauerwartungsland sowie für landwirtschaftlich genutzte Flächen abgeleitet. Für sonstige Flächen können bei Bedarf weitere Bodenrichtwerte ermittelt werden.
Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung. Sie dienen als Vergleichswert und sollen ein Bild von den am Markt vorherrschenden Tendenzen geben.
 
Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären.
 
Abweichungen eines einzelnen Grundstücks von dem Bodenrichtwertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen - wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt - bewirken in der Regel entsprechende Korrekturen seines Verkehrswertes vom Bodenrichtwert.
 
Die Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewiesen. Sie berücksichtigen die flächenhaften Auswirkungen des Denkmalschutzes nicht.
 
Die ermittelten Richtwerte für den Bereich der Gemeinde Immendingen wurden im Mitteilungsblatt der Gemeinde Immendingen vom 04.12.2015 öffentlich bekannt gemacht. Die zugehörige Tabelle und die Bodenrichtwertkarten können nachstehend eingesehen werden.


Immendingen, 04.12.2015

Geschäftsstelle Gutachterausschuss
Rainer Guggemos

     
 
powered by KIRU