Frau Heike Fritsch
Bild des persönlichen Kontakts "  Fritsch"
Tel.: (0 74 62) 24-229
Fax: (0 74 62) 24-224
Gebäude: Rathaus
Raum: 001
Frau Sandra Jessen
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Jessen"
Schlossplatz 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 24-227
Fax: (0 74 62) 24-224
Gebäude: Rathaus
Raum: 001
Herr Armend Mamusha
Bild des persönlichen Kontakts " Mamusha"
Tel.: (0 74 62) 24-228
Fax: (0 74 62) 24-224
Gebäude: Rathaus
Raum: 001

Sprechzeiten des Bürgerservice:
Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Montag
13:15 - 16:30 Uhr

Dienstag und Mittwoch
13:15 - 16:00 Uhr

Donnerstag
13:15 - 18:00 Uhr

Freitagnachmittag
geschlossen


Erleben Sie mit der Donauversinkung ein einzigartiges Naturphänomen

Flussbett mit Wasser

Flussbett teilweise trocken

Trockenes Flussbett

Schluckloch - Donau wird in das Höhlensystem eingezogen

Donauuferweg mit Sitzgelegenheit

Flussbett mit Wasser

Flussbett teilweise trocken

Trockenes Flussbett

Schluckloch - Donau wird in das Höhlensystem eingezogen

Donauuferweg mit Sitzgelegenheit

Flussbett mit Wasser

Flussbett teilweise trocken

Trockenes Flussbett

Schluckloch - Donau wird in das Höhlensystem eingezogen

Donauuferweg mit Sitzgelegenheit

Ob sie nun "versickert" oder "versinkt" - klar ist: Die Donau taucht ab!

In den Sommermonaten verschwindet die Donau hier an etwa 150 Tagen im Jahr vollständig und hinterlässt ein trockenes Flussbett.  

Durch den stark verkarsteten Untergrund verliert die Donau in diesem Bereich ungefähr 5.000 Liter Wasser pro Sekunde und bei Hochwasser noch deutlich mehr. Der mit 2.840 km zweitlängste Fluss Europas, verschwindet spurlos im Sand und Geröll.
Nach maximal 60 Stunden hat das Wasser ein riesiges Höhlen- und Spaltensystem durchlaufen und dadurch auch die europäische Wasserscheide verschoben bzw. überwunden. Im etwa 182 Meter tiefergelegten Aachtopf, der größten Quelle Deutschlands, tritt dieses wieder aus. Den Weg des Donauwasser von der Versinkungsstelle bis zur Aachquelle hat man bereits Ende des 19. Jahrhunderts durch Färbeversuche nachweisen können.

Die Versinkungsstellen treten bei Normalwasser als Strudel in Erscheinung. Sie sind von dem entlang der Donau verlaufenden, markierten Wanderpfad gut einsehbar.

Im Sommer und Herbst ist der Fluss oft leer.
Sie können dann trockenen Fußes über die nackten Kiesbänke und die teilweise mit Gras bewachsenen Flächen des Flussbettes gehen. Doch ein starker Regen genügt, um in Stunden die Wasser wieder dem Schwarzen Meer statt der Nordsee zuzuführen.

Das Geo-Phänomen der Versickerung/Versinkung des Donauwasser

Das Phänomen der Versickerung/Versinkung der Oberen Donau im Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg ist Thema einer neuen Publikation der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR).

Unter dem Titel "Das Donau-Aach-System" liefert der Geologe Dr. Werner Käss eine umfassende Beschreibung der wissenschaftlichen Untersuchungen zur unterridischen Verzweigung des Donauwasser, das zwischen Immendingen und Fridingen in den kaltigen, verkasteten Untergrund versickert/versinkt und 12 Kilometer südlich an der Aachquelle  - der wasserreichsten Quelle Deutschland - wieder zu Tage tritt.

Weitere Informationen finden Sie in der Publikation, welche in der Reihe "Geologisches Jahrbuch" in der E. Schweitzerbart'schen Verlagsbuchhandlung erschienen ist
und unter dem Link : https://www.schweizerbart.de/publications/detail/isbn/9783510968626/Geologisches_Jahrbuch_Reihe_A_Heft_A165


Gästeführungen 2021
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Kelten. Druidin Dagita nimmt Sie mit auf eine Reise zu mystischen Gedankengut.
Lassen Sie sich faszinieren von naturspirituellen Zusammenhängen, geologischen Gegebenheiten, geschichtlichen Ereignissen, Mythen und Sagen.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden in eine Richtung. In den Sommermonaten bietet die Donau evt. die Möglichkeit in einem Abschnitt durch das trockene Flussbett zu gehen.
Das Angebot ist von März bis Dezember verfügbar.

Wegstrecke: 2 km

Führungen:
Immer samstags: 03.04.2021 , 08.05.2021, 05.06.2021, 03.07.2021, 07.08.2021, 04.09.2021, 02.10.2021

Kosten: 12,- € pro Erwachsener, 8,- € für Kinder von 6-12 Jahren
                Familien-Sparpreis: 25,- € pro 2 Erwachsene (Eltern) und 2 Kinder bis 12 Jahre. Jedes weitere Kind der gleichen Familie 5,- (Ausweispflicht)

Diese Führung kann auch als Gruppenführung mit individuell vereinbartem Termin gebucht werden.
Gruppenpreise auf Anfrage erhältlich

Start: immer beim Imbiss von "Nina's essART" in Immendingen an der Donauversinkung.

Die Termine finden nur mit Voranmeldung statt.
Anmelung bei: Karin Pietzek, dagita@hegau-druiden.de, Tel. 07733 - 501 49 19


Den Flyer zum Download finden Sie hier:
- Donauversinkung ((992 KB))

     
 
owered by Komm.ONE