Herr
Klaus Diesmar
Rektor der Hornenbergschule
Jahnstraße 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 17 30
Fax: (0 74 62) 92 46 26


Hornenbergschule

Förderschule

Bild Hornenbergschule

Seit dem Schuljahr 2011/2012 befindet sich die Hornenbergschule im Schulzentrum der Gemeinde Immendingen. Hierzu gehören die Schlossschule (Grundschule) und die Reischachschule - Schulverbund Immendingen. Die Hornenbergschule und die Schlossschule teilen sich den gemeinsamen Schulhof und das Gebäude der ehemaligen französischen Schule. Das Rek­torat und das Lehrerzimmer befinden sich im Erdgeschoss. 6  Sonderschullehrer-/Innen und 1 WRS-Lehrer/Inn unterrichten zurzeit 30 Schüler/Innen mit SBA (2015/2016).

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet der Hornenbergschule erstreckt sich über die beiden Ortschaften Immen­dingen (Einwohnerzahl 6400) und Geisingen (Einwohnerzahl 6000) und deren Ortsteile.
Immendingen: Zimmern, Hintschingen, Mauenheim, Hattingen und Ippingen
Geisingen: Kirchen-Hausen, Aulfingen, Leipferdingen, Gutmadingen
Die Schulen im Einzugsgebiet sind die Schlosschule in Immendingen und die GWRS-Schule in Geisingen. Hinzu kommen 2 kleine Grundschulen in Kirchen-Hausen und Leipfer­dingen.

Unterrichtszeiten:

Uhrzeit
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
7.45 – 8.30
  
 
 
 
 
8.30 – 9.15
 
 
 
 
 
15 Min. Pause
9.30 – 10.15
 
 
 
 
 
10.15 - 11.00
 
 
 
 
 
15 Min. Pause
11.15 - 12.00
 
 
 
 
 
12.00 - 12.45
 
 
 
 
 
1 Stunde und 15 Min. Mittagspause
13.50 - 14.35
 
kein Unterricht
 
 
kein Unterricht
14.35 - 15.20
 
 
 
Legende
 
Blockunterricht im 2-Stunden-Prinzip
(1,5 Stunden)
  • 7.15 Uhr Betreuungsmöglichkeit nach Bedarf in Kooperation mit Schlossschule
  • Betreuungsmöglichkeit für Erstklässler bis 14 Uhr (inkl. Hausaufgaben-Betreuung, siehe Ganztagesschule)
  • Ganztagesschule Grundstufe (Klasse 1 – 4) bis 16.25 Uhr (inkl. Hausaufgaben-Betreuung) Verlässliche Grundschule (8.30 – 12.00 Uhr): Betreuung während der Unterrichtszeit ist gewährleistet (in der Regel auch bei Unterrichtsausfällen, individuelle Lösungen sind möglich)
  • Ganztagsbetreuung (2015-2016) der Hauptstufe: Montag, Mittwoch und Donnerstag bis 15:30 Uhr

Angebotene Bildungsgänge

Die Schüler/Innen der Hornenbergschule können folgende Bildungsabschlüsse an der Hornenbergschule erreichen:

Abschluss der Förderschule

Mit dem Verlassen der 9. Klasse erhalten die Schüler/Innen das Abschlusszeugnis der Förderschule. Eine schriftliche und mündliche Prüfung wird nicht abgelegt. Nach einem (sonderpäd.) Berufsvorbereitungsjahr (Mutpol, oder Berufsschule in Tuttlingen) können die Schüler/Innen eine Werkerausbildung, 3 Jahre, im BFZ Möhringen absolvieren).

Umschulung

Die Schüler werden je nach individuellem Lernstand in die entsprechenden Grundschulen oder WR-Schulen im Schulbezirk umgeschult. Das Umschulungsverfahren hängt von der Klassenstärke der GHWR-Schulen und dem individuellem Stand des betreffenden Schülers ab.

Inklusive Bildungsgänge

Ab dem Schuljahr 2011-2012 werden SchulanfängerInnen (mit SBA) in der Schlossschule inklusiv beschult.

2015-2016:
3 Schüler/Innen mit SBA in Klasse 1
7 Schüler/Innen mit SBA in Klasse 2
5 Schüler/Innen mit  SBA in den Klassen 3
3 Schüler/Innen mit  SBA in den Klassen 5

Die Schüler/Innen bleiben in der betreffenden Grundschulklasse und kommen mit dem Schul­jahres­wechsel in die nächst höhere Klasse. Die Inklusive Beschulung soll bis zum Verlassen der Hauptstufe (Klassenstufen 5-9) durchgeführt werden. Welcher Bildungsabschluss dann möglich ist, ist bis jetzt noch nicht abzusehen.

     
 
powered by DIKO