Kontakt

Gemeinde Immendingen
Hausanschrift
Schlossplatz 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 24-0
Fax: (0 74 62) 24-224

Bankverbindungen
Sparkasse Engen-Gottmadingen                                      
IBAN: DE33 6925 1445 0005 1003 42
SWIFT-BIC: SOLADES1ENG

Volksbank
Schwarzwald-Donau-Neckar eG 
IBAN: DE60 6439 0130 0035 2000 06
SWIFT-BIC: GENODES1TUT

Die Immendingen-App

Holen Sie sich die Immendingen-App auf Ihr Smartphone.
Mit dem QR-Code gelangen Sie direkt auf den Link zur Immendingen-App.


Öffnungszeiten

Bürgerservice:
Montag bis Freitag
08.00-12.00 Uhr

Montag
13.15-16.30 Uhr

Dienstag und Mittwoch
13.15 - 16.00 Uhr

Donnerstag
13.15-18.00 Uhr

Freitagnachmittag
geschlossen


Stammholz-Nasslager

Holz-Nasslager


Das Stammholz-Nasslager am Westende des Bahnhofs Immendingen leert sich verblüffend schnell. Hunderte von Fichtenstämmen türmten sich seit dem vergangenen Frühjahr/Sommer auf der Lagerstätte. Insgesamt waren es 12.000 Festmeter.

Die große Menge hatte das im Februar wütende Orkantief Sabine zu Boden gerissen. „Das Holz ist inzwischen verkauft und bereits zu 80 Prozent abgefahren“, informiert Forstrevierleiter Martin Schrenk. Für den Nasslagerplatz konnte die von den Stürmen Wibke im Jahr 1990 und Lothar 1999 bereits im wesentlichen vorhandene Infrastruktur genutzt werden.

Das eingelagerte Holz stammte weniger aus heimischen Wäldern sondern schwerpunktmäßig von Forstbetrieben im Schwarzwald bis hin nach Lenzkirch und Neustadt. Auch der Fürstlich Fürstenbergische Forstbetrieb nutzte zur Überbrückung der eingetretenen ungünstigen Marktverhältnisse gebotene Möglichkeit. Der mit dem Überangebot nicht aufzuhaltende Preisverfall hatte sich durch das infolge der Trockenheit auf den Markt drängende Käferholz noch verstärkt. Durch die bis zum Wintereinbruch erfolgte kontinuierliche künstliche Beregnung konnte das Sturmholz von Qualitätseinbußen bewahrt und bis zu einer verbesserten Marktlage konserviert werden.

Inzwischen hat sich die Situation am Holzmarkt total umgedreht. Holz ist zu einem überaus gefragten Rohstoff geworden.


Text: Franz Dreyer

     
 
owered by Komm.ONE