Bürgerservice
Schlossplatz 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 24-228
Mobiltelefon
Fax: (0 74 62) 24-224
Frau Heike Fritsch
Bild des persönlichen Kontakts "  Fritsch"
Tel.: (0 74 62) 24-229
Fax: (0 74 62) 24-224
Gebäude: Rathaus
Raum: 001
Frau Sandra Jessen
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Jessen"
Schlossplatz 2
78194 Immendingen
Tel.: (0 74 62) 24-227
Fax: (0 74 62) 24-224
Gebäude: Rathaus
Raum: 001
Herr Armend Mamusha
Bild des persönlichen Kontakts " Mamusha"
Tel.: (0 74 62) 24-228
Fax: (0 74 62) 24-224
Gebäude: Rathaus
Raum: 001

Sprechzeiten des Bürgerservice:
Montag bis Freitag
08.00-12.00 Uhr

Montag
13.15-16.30 Uhr

Dienstag und Mittwoch
13.15 - 16.00 Uhr

Donnerstag
13.15-18.00 Uhr

Freitagnachmittags
geschlossen


Die Fossilfundstätte Höwenegg

Krater des Höwenegg

Erläuterungsschild am Wanderparkplatz

Etwa 3 km südlich von Immendingen befindet sich der Höwenegg, einer der nördlichsten Hegauvulkane. Er ist wie die anderen Hegauberge im jüngeren Tertiär entstanden, wurde allerdings fernab der rheinischen Tiefenerosion weniger stark abgetragen und nicht so markant herausgeformt. Deshalb blieb der vulkanische Oberbau über die Jahrmillionen erhalten.

Erst der Basaltabbau seit Beginn dieses Jahrhunderts hat diese gut erhaltene Vulkanlandschaft verändert. Andererseits haben die vom Menschen geschaffenen Aufschlüsse wertvolle Einblicke in die Genese des Höwenegg ermöglicht. Die als "Höwenegg- Schichten" bezeichneten Seeablagerungen sind bereits seit Anfang dieses Jahrhunderts bekannt. Größere Fossilfunde wurden allerdings erst in den dreißiger Jahren beim Bau eines Entwässerungsstollens für den Steinbruch gemacht. Diese waren Anlass für 13 mehrwöchige Grabungskampagnen zwischen 1950 und 1963, welche zahlreiche wertvolle Funde der tertiären Fauna dieser Landschaft erbrachten. Die erforschte Tiergesellschaft des Höwenegg ist eine typische Hipparion -Fauna, benannt nach dem dreizehigen Urpferd Hipparion, das dort besonders häufig vorkam. Der Höwenegg gilt als die bedeutendste Fundstätte des Urpferdes.

Durch den Basaltabbau entstand der Höwenegg-Krater. Hier fand man das dreizehige Urpferd Hipparion, dessen Skelettnachbildung man noch im Heimatmuseum bestaunen kann.

Zum Flyer: Infoflyer ((6,906 MB))

Gästeführungen 2019

Achtsamkeit & Wandern

Für alle, die Lust auf Bewegung, Natur und Selbsterfahrung haben.
Spüren Sie die Natur aus der Perspektive längst vergangener Zeit.
Mit Anleitung von Druidin Dagita tauchen Sie ein in die Mystik der
vier Elemente - Erde, Wasser, Luft und Feuer.
Wegstrecke ca. 6,2 km

Voranmeldung unter: dagita@hegau-druiden.de
Die Termine finden nur mit Voranmeldung statt.

Termine:
Sonntag, 25.08.2019, 15.09.2019, 06.10.2019 und 13.10.2019,
jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr
Preis: 40,00 Euro pro Person
Start: Waldparkplatz Höwenegg/immendingen


Waldmeditation / Waldbaden
Weg vom Stress, hin zur Ruhe. Genießen Sie Achtsamkeitsübungen
und die Abendmeditation mit Anleitung der Druidin Dagita am Höwenegg.

Voranmeldung unter: dagita@hegau-druiden.de
Die Termine finden nur mit Voranmeldung statt.

Termine:
Montag, 16.09.2019  und 07.10.2019
jeweils von 19:00 bis 20:30 Uhr
Preis: 12,00 Euro pro Person
Start: Waldparkplatz Höwenegg/Immendingen

Die Führungen können auch für Gruppen an Terminen nach Absprache gebucht werden.

Weitere Infos unter: www.hegau-druiden.de

     
 
powered by DIKO