JOI-Programm 2022 „Besuch im Steintäle Fridingen“

Nach zwei Jahren Corona-Pause ging es am 27.07.2022, pünktlich zum Ferienbeginn, mit 47 Kindern und 4 Betreuerinnen aus Immendingen und Geisingen wieder ins Steintäle nach Fridingen.

Blick auf die Bühne bei der Aufführung "Der Prinz und der Bettelknabe"
Blick auf der Bühnenbild bei der Aufführung "Der Prinz und der Bettelknabe" in der Freilichtbühne "Steintäle" in Fridingen. Foto: Gemeinde Immendingen

Dort wurde das Stück „Der Prinz und der Bettelknabe“ aufgeführt. Mit dabei waren viele neue Gesichter, die schon sehr gespannt waren, was sich die Darsteller der Naturbühne für dieses Stück haben einfallen lassen.
 
Nach dem beschwerlichen Weg hoch zur Naturbühne bei sommerlichen Temperaturen waren alle hellauf begeistert, als die Musik erklang, zu der die Darsteller auf ihre Startpositionen gingen und somit den Start des Stückes einleiteten. Gespannt verfolgten die Kinder eine Geschichte von Mark Twain, die extra für die Begebenheiten der Naturbühne in Fridingen angepasst wurde.
 
Den Anfang machte das Stück mit der Vorstellung des Prinzen Edward, der trotz aller Annehmlichkeiten wie Festmahle und Lernstudios sein Leben im Palast öde und langweilig fand. Als zweites wurde Tom, ein armer Bettelknabe, der von feinem Essen und schöner Kleidung nur träumen konnte, vorgestellt. Durch Zufall begegneten sich die beiden auf der Straße und trauten Ihren Augen kaum, denn sie sahen sich zum Verwechseln ähnlich.
 
So beschlossen sie kurzerhand das Leben des Anderen zu erkunden und tauschten daher ihre Kleider. Niemandem fiel der Tausch auf, nicht einmal den eigenen Familien. Doch als der kranke König im Sterben lag und Tom als falscher Prinz zum König gekrönt werden sollte, wollten die Beiden wieder zurück in ihre eigentlichen Leben. Aber leider war dies nicht so einfach wie gedacht. Der machtbesessene Hauptmann hatte das falsche Spiel durchschaut und wollte die Gelegenheit nutzen, um selbst an die Krone zu gelangen.
 
Was glaubt Ihr, wer am Ende zum König gekrönt wurde?
 
Alle hatten sehr viel zu lachen und freuten sich, traditionell in der Pause der Aufführung auf die Bühne gehen zu dürfen, um die Autogramme der Darsteller zu ergattern. Es war so unterhaltsam, dass manche gar nicht merkten, dass es inzwischen dämmerte und kalt wurde.
 
Als das Stück zu Ende war, machten sich alle wieder auf den Weg zum Bus.
 
Es wurde noch einmal durchgezählt und als alle Kinder und die vier Betreuerinnen wieder anwesend waren, ging es erschöpft, aber glücklich und mit vielen neuen Freunden und Eindrücken zurück in die Heimat.

Finale beim diesjährigen Stück im Steintäle
Finale beim diesjährigen Stück im Steintäle. Foto: Gemeinde Immendingen